Seite 4 von 36 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 46 bis 60 von 528

Thema: Katlaufregler/Umrüstung auf D2

  1. #46
    Steuererklärer™ Benutzerbild von Jessie
    Registrierungsdatum
    05.2004
    Ort
    -/-
    Beiträge
    737
    Fahrzeug: 540i "Voll der Fake ///M"

    Jupp ...

    Zitat Zitat von M6-Harry
    Jetzt hat er den schönen Thread kaputtgemacht!

    Harry

  2. #47
    No beauty / No mercy Benutzerbild von Black-///M-Baron
    Registrierungsdatum
    08.2003
    Ort
    RNR hörweite Hockenheimring
    Beiträge
    730
    Fahrzeug: M5 3.8 ; 320D Touring
    Habe da nicht so die Ahnung von

    Wenn der Kaltstart das Problem ist : Kaltstart vermeiden!
    -->Standheizung einbauen und statt Musikanlage den Kat mit 2-ter Batterie vorheizen(ich weiß nicht ob sowas geht) .
    Dann Vorglühen wie beim Diesel...

    Eventuell läßt sich der TÜV dann auch ohne Abgasgutachten überzeugen.

    Wie gesagt.
    Habe da nicht so die Ahnung von


    Trotzdem Gruß,
    Alfred
    Alles wird gut! (Irgendwann)

  3. #48
    ...hat nen Lambo-Killer Benutzerbild von Mad1980
    Registrierungsdatum
    04.2003
    Ort
    Rödelmaier
    Beiträge
    2.267
    Fahrzeug: Viano, 89er Mayfair Mini, Polo 86C, E30 Touring im Aufb.
    Zum einen glaube ich nicht, dass der TÜV das entscheiden kann (ohne teure Abgasgutachten oder sowas) und zum anderen ist ein Starten ohne Standheizung schliesslich auch möglich und letzten Endes ist die Kat-Vorwärmung in der Kaltstartphase das Problem, die würde sich sicherlich mit ner Standheizung auch nicht großartig ändern.

    Das Problem ist auch eher nicht die Maßnahme, den M5 auf Euro2 zu bringen, das Problem ist eher, dass das ganze entsprechend abgenommen und durch Gutachten belegt werden muss.
    da Mad

    -> Spontanität will gut überlegt sein...

  4. #49
    Harry´s Zivi Benutzerbild von MAD-MAX-II
    Registrierungsdatum
    04.2003
    Ort
    direkt neben M6-Harry ;)
    Beiträge
    971
    Fahrzeug: BMW E39 530iT; BMW E34 525i 24V (im Umbau), Suzuki RF900R
    Alpina hat ja beim B12 solche E-Kats verbaut, die beim Kaltstart mitgeheizt werden.

    Und wie da MAD schon sagte, es liegt wohl nicht am techn. Machbaren, sondern wohl eher an dem extrem teuren Abgasgutachten.
    Viele Grüsse
    MM2
    OO==00==OO
    Team Freestyle-Racing.de
    http://www.Freestyle-Racing.de

    BMW E39 530iT: Autogas

  5. #50
    Ohne Türen-Fahrer Benutzerbild von Georg
    Registrierungsdatum
    09.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    133
    Fahrzeug: 325iC (E30), Z1, 850CSi
    Jepp, ich sag da jetzt auch mal was zu, weil ich mich wegen dem Z1 ja mal mit der Materie beschäftigt habe.

    Grundsatz ist meist der, daß die Fahrzeuge mit Euro1 trotzdem die Abgaswerte für Euro2 erreichen und damit die ASU bestehen.

    Problem ist der Prüfzyklus zur Erteilung der Einstufung.
    Hier muß der Kat nach (AFAIK) 45 Sekunden warm genug sein um zu regeln.
    Dies wird bei euren Ms und auch bei meinem M3 E30 nicht erreicht.

    Durch den Kaltlaufregler wird entweder das Gemisch abgemagert und verbrennt dadurch heisser oder es wird (bei HJS) einfach das Standgas etwas erhöht.

    Ich persönlich bevorzuge die HJS Geschichte weil da nicht ins Gemisch eingegriffen wird - aber das ist ein anderes Thema.

    Es wird zwingend ein Abgasgutachten benötigt und zwar für jeden einzelnen Typ.

    Der Ersteller der Webseite kann also eigentlich gleich anfangen das ganze aufzuteilen da für die beiden M5 Motoren 2 verschiedene Gutachten erstellt werden müssen weil die Motoren eine unterschiedliche Bezeichnung haben und damit werden 2x 50 Personen benötigt.
    Daß das letztendlich evtl. dann der selbe Bausatz von GAT oder so ist, ist da erst mal irrelevant.
    Der mit dem da geredet wurde bei GAT oder so wird das nicht unbedingt wissen daß es 2 verschiedene M5 E34 gibt.

    Für das Gutachten wird ein Fahrzeug benötigt mit möglichst wenig Kilometern auf der Uhr und am besten möglichst neuen Kats, um Verschleiß durch Alterung auszuschließen, da sonst das Abgasgutachten nicht bestanden wird.

    Diese Gutachten werden übrigens meist beim TÜV Essen gefahren.

    Eine andere Alternative wäre übrigens ein anderer (Metall)Kat mit dem man ggf. Euro2 direkt erreichen kann.
    Das wurde inzwischen vom Franz S aus M für den Z1 entwickelt.

    Ansonsten kann ich als Ansprechadresse mal einen vom Club E31 empfehlen (AFAIK der Webmaster) da dieser so ne Sache für den 850 durch den TÜV gebracht hat.

    Georg
    Geändert von Georg (25.01.2005 um 09:52 Uhr)
    Mein (kl)einer - mein neues Reisemobil und noch ein weiterer offener Alter

    Und wenn hier mal doch eine Frage offenbleibt kann man's ja noch hier versuchen

  6. #51
    Steuererklärer™ Benutzerbild von Jessie
    Registrierungsdatum
    05.2004
    Ort
    -/-
    Beiträge
    737
    Fahrzeug: 540i "Voll der Fake ///M"

    So ...

    ... ich hab mal Eure Bestellung in meinen Standardtext aufgenommen:

    e34.de - Der EURO 2 Standardtext

    Sollte nicht schaden, da tauchen ab und an mal M5er auf, die dies Forum hier noch nicht kennen.


  7. #52
    Fast ein Crack! ;) Benutzerbild von mirkonahrwold
    Registrierungsdatum
    09.2004
    Ort
    Extertal
    Beiträge
    81
    Fahrzeug: e34-M5Touring
    Zitat Zitat von Georg
    Der Ersteller der Webseite kann also eigentlich gleich anfangen das ganze aufzuteilen da für die beiden M5 Motoren 2 verschiedene Gutachten erstellt werden müssen weil die Motoren eine unterschiedliche Bezeichnung haben und damit werden 2x 50 Personen benötigt.
    Aufteilung läuft ja. Wahrscheinlich brauch man auch 2 x 50 Personen. Wir sind da ja schon auf bestem Weg....
    Aus dem Grund habe ich auch den Preis etwas höher angesetzt. Vielleicht brauchen wir deswegen nicht so viele Fahrzeuge.
    Ein Abgasgutachten kostet laut meiner Werkstatt zwischen 1200 und 1500 Euro. Gut den Preis kann ich jetzt selbst nicht ganz nachvollziehen. werde da mal fragen.
    Wiederum, wie man bei der Firma Gat sieht, haben die KLR z.B. beim E30 der 316i, der 318i und 318is die gleiche Artikelnummer.
    Wahrscheinlich hat man bei der Entwicklung die "Nähe" der Motoren erkannt und sich gesagt, das man erst mal das andere einbaut und dann mal sieht wie das Abgasverhalten ist. Hat dann wahrscheinlich geklappt. Abgasgutachten und gut. Die Nähe ist ja bei den Motoren nicht zu verleugnen.
    Zitat Zitat von Georg
    Für das Gutachten wird ein Fahrzeug benötigt mit möglichst wenig Kilometern auf der Uhr und am besten möglichst neuen Kats, um Verschleiß durch Alterung auszuschließen, da sonst das Abgasgutachten nicht bestanden wird.
    Das sollte vielleicht das größere Problem darstellen.
    Zitat Zitat von Georg
    Ansonsten kann ich als Ansprechadresse mal einen vom Club E31 empfehlen (AFAIK der Webmaster) da dieser so ne Sache für den 850 durch den TÜV gebracht hat.
    Danke für den Tipp
    Euro 2 für E34 M5 unter http://www.e34m5euro2.de

  8. #53
    Harry´s Zivi Benutzerbild von MAD-MAX-II
    Registrierungsdatum
    04.2003
    Ort
    direkt neben M6-Harry ;)
    Beiträge
    971
    Fahrzeug: BMW E39 530iT; BMW E34 525i 24V (im Umbau), Suzuki RF900R
    Zitat Zitat von mirkonahrwold
    ...
    Ein Abgasgutachten kostet laut meiner Werkstatt zwischen 1200 und 1500 Euro. Gut den Preis kann ich jetzt selbst nicht ganz nachvollziehen. werde da mal fragen.
    Wiederum, wie man bei der Firma Gat sieht, haben die KLR z.B. beim E30 der 316i, der 318i und 318is die gleiche Artikelnummer.
    Wahrscheinlich hat man bei der Entwicklung die "Nähe" der Motoren erkannt und sich gesagt, das man erst mal das andere einbaut und dann mal sieht wie das Abgasverhalten ist. Hat dann wahrscheinlich geklappt. Abgasgutachten und gut. Die Nähe ist ja bei den Motoren nicht zu verleugnen.
    Hi,

    als man wird ganz sicher 2 x 50 Fahrzeuge brauchen.
    Es kann auch sehr gut sein, dass für alle M40 die gleichen Artikel verwendet werden, trotzdem muss für jeden einzelnen Motor ein gesondertes Abgasgutachten gemacht werden.
    Und wenn ich das aus den anderen Beiträgen richtig rausgelesen habe, kostet das Abgasgutachten beim TÜV 'etwas' mehr als 1200 ... ich denke mind. 1 Null mehr!
    Viele Grüsse
    MM2
    OO==00==OO
    Team Freestyle-Racing.de
    http://www.Freestyle-Racing.de

    BMW E39 530iT: Autogas

  9. #54
    BiTurbo-Schreck!!! Benutzerbild von M6-Harry
    Registrierungsdatum
    04.2003
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    6.582
    Fahrzeug: M5 Touring 6-Gang + AvG
    Mein Zivi ist nahe dran, mein Ex -Zivi zu werden!

    Was der sich wieder alles erlaubt - Miesepeter, krummer!

    Zu der guten DM-Zeit lag der Aufwand einen Abgasgutachten zw. 10.000 und 20.000 DM - je nach Aufwand.

    Harry


    Burn rubber !!!

    Powerd by AvG



  10. #55
    Fast ein Crack! ;) Benutzerbild von mirkonahrwold
    Registrierungsdatum
    09.2004
    Ort
    Extertal
    Beiträge
    81
    Fahrzeug: e34-M5Touring
    Zitat Zitat von M6-Harry
    Was der sich wieder alles erlaubt - Miesepeter, krummer!
    Harry
    Ja genau, hau ihn

    . Habe gerade mal in Essen angerufen:

    - 1. Test 715,- Euro
    - 2. und weitere Tests 525,- Euro
    - Erstellen des Abgasgutachten nach Arbeitsstunden: ca. 300,- Euro
    alle Preise zzgl. MwSt.

    Das klingt so gar nicht nach so teuer!!!!!
    Euro 2 für E34 M5 unter http://www.e34m5euro2.de

  11. #56
    ...hat nen Lambo-Killer Benutzerbild von Mad1980
    Registrierungsdatum
    04.2003
    Ort
    Rödelmaier
    Beiträge
    2.267
    Fahrzeug: Viano, 89er Mayfair Mini, Polo 86C, E30 Touring im Aufb.
    Zitat Zitat von mirkonahrwold
    Das klingt so gar nicht nach so teuer!!!!!
    Tja, nach was hast Du genau gefragt?

    Ein Abgasgutachten für ein Fahrzeug?

    Oder nach nem Abgasgutachten um ein System zur Schadstoffreduzierung für mehrere Fahrzeuge prüfen zu lassen?

    Da dürfte es preisliche Unterschiede geben.
    da Mad

    -> Spontanität will gut überlegt sein...

  12. #57
    Fast ein Crack! ;) Benutzerbild von mirkonahrwold
    Registrierungsdatum
    09.2004
    Ort
    Extertal
    Beiträge
    81
    Fahrzeug: e34-M5Touring
    Zitat Zitat von Mad1980
    Tja, nach was hast Du genau gefragt?
    Ein Abgasgutachten für ein Fahrzeug? Oder nach nem Abgasgutachten um ein System zur Schadstoffreduzierung für mehrere Fahrzeuge prüfen zu lassen?
    Habe dem erklärt, dass es um eine Umrüstung des M5 von Euro 1 auf Euro 2 geht und habe gefragt mit welchem Kostenaufwand wir rechnen können, damit man es selber mal durchkalkulieren kann, damit man weiß, wieviel so ein Hersteller in eine Kaltlaufregelung reinsteckt.

    Daraufhin sagte er mir, dass die Hersteller einer Kaltlaufregelung diese o.g. Preise bezahlen. O-Ton: "Preislich sind wir heute da bei....." (Preise siehe oben.). Kam mir nicht so vor, dass solche Anfragen da selten kommen. Sagte mir gleich den Preis ohne groß nachzuschauen. Scheinen dort sehr kompetent. Und ich weiß aus eigenen Erfahrungen, dass der TÜV sich auch in andere Geschäftsfelder am "Markt" orientieren muss. TÜV-Nord, TÜV-Rheinland, Dekra, etc. arbeiten in vielen Bereich in Konkurrenz. Unser Betrieb lässt sich jedes Jahr einmal Zertifizieren. Und die Jungs wissen auch wo preislich der Hammer hängt.

    Wahrscheinlich sind auch Preiswanderungen in letzter Zeit nach unten gewesen. Solche Abgasgutachten werden sehr häufig gemacht, in letzter Zeit werden wahrscheinlich auch mehr für KLR gebraucht.

    Ich halte den Preis für real........
    Euro 2 für E34 M5 unter http://www.e34m5euro2.de

  13. #58
    Ganz neu hier... Benutzerbild von j._frank
    Registrierungsdatum
    01.2005
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    3
    Fahrzeug: 850CSi / Z1 / 735i
    Zitat Zitat von Georg
    Ansonsten kann ich als Ansprechadresse mal einen vom Club E31 empfehlen (AFAIK der Webmaster) da dieser so ne Sache für den 850 durch den TÜV gebracht hat.

    Georg
    Hallo allerseits!

    Habe mich gerade mal neu registriert, um bei diesem Thread ein bischen mitzureden (bin sonst hauptsächlich im www.clube31.de unterwegs).

    Also, ich bin derjenige, der für den 850 CSi ( = ///M8 ) bei der Firma GAT Katalysatoren GmbH in Gladbeck einen entsprechenden EURO-2-Umrüstsatz hat entwickeln lassen.
    Für den "normalen" 850er mit 5,0-V12 gab es bereits lange vorher einen GAT-eigenen Umrüstsatz.


    Rein technisch gesehen, ist die Entwicklung eines Umrüstsatzes kein allzu grosses Problem - mit am wichtigsten ist, dass die entsprechenden Fahrzeugtypen serienmässig mit einem Katalysator ausgeliefert wurden; bei Nachrüstkats hat man keine Chance (betrifft beispielsweise die E28-M5er, die ja sowohl mit als auch ohne Kat bestellt werden konnten).
    Aber das ist beim E34 ja nicht das Problem.

    Das grosse Problem ist vielmehr folgendes:
    Der Bestand an Fahrzeugen dieser Typen ist so gering, dass sich für die Umrüstsatzhersteller die Entwicklung nicht rechnen würde, denn die Entwicklung und Ersterstellung eines derartigen Umrüstsatzes ist eine recht teure Angelegenheit.
    Von den Eigenkosten der Umrüstsatzhersteller mal ganz abgesehen kommen nämlich durch Anmieten eines klimatisierten Rollenprüfstandes, TÜV-Einzelabnahme zuzüglich Anreisekosten und Arbeitszeitkosten der TÜV-Ingenieure, Gutachtenerstellung, KBA-Gebühren, Erteilung einer ABE . . . sehr schnell recht hohe Geldbeträge zusammen.

    Über eine Sammelbestellungsaktion wie dieser hier kann man natürlich auch für diese "Nischenfahrzeuge" Umrüstsätze realisieren.
    Allerdings sollte man nicht darauf hoffen, dass der einzelne Umrüstsatz dann ebenso preisgünstig ist wie z. B. der Umrüstsatz für einen "normalen" 535i (vom Typ E34 535i gibt es schliesslich noch über 12.000 Stück in Deutschland).

    Wie man oben vielleicht herauslesen kann, ist es mit einem Abgasgutachten allein nicht getan, dass ist nur einer von mehreren Schritten auf dem Weg zum EURO-2-Auto - schliesslich geht es hier ja darum, dass man Steuern sparen will.
    Und da der liebe Herr Fiskus auch gleichzeitig der liebe Herr Gesetzgeber ist, sind da einige Hürden zu nehmen.


    Wichtig ist auch, dass für das ganze Prozedere ein absolut serienmässiger M5 als Prototyp / "Versuchskanninchen" benötigt wird (also mit serienmässiger Bereifung, serienmässigem Fahrwerk, der serienmässigen Auspuffanlage, ohne V-max-Aufhebung, ohne Spoiler aus dem Zubehörhandel ...) !!
    Höchstwahrscheinlich werden sogar zwei Fahrzeuge benötigt - für jede Motorvariante einer !!


    Wie gesagt, ich habe das Ganze für den 850 CSi durchgeführt und kann Euch gerne dabei helfen, diese Sache etwas anzuschieben - wohne auch (nebenbei bemerkt) ganz in der Nähe von GAT und bin des öfteren bei denen.


    Gruss aus BOT
    Jürgen




    edit:
    der Versuchswagen sollte natürlich auch technisch einwandfrei sein (besonders Kat, Lambdasonde, Gemischbildung) und möglichst wenig km auf dem Tacho haben !! Die Messgeräte, die beim Gutachten verwendet werden, sind nämlich von einer ganz anderen Güte als die "normalen" AU-Geräte in den Werkstätten.

    Bin leider kein 100%iger E34-Kenner. Deswegen ein paar Fragen:
    1. Gab es den E34-M5 auch mit Automatik ?
    2. Wenn ja: bei beiden Motorvarianten ?
    3. Wie sieht es in diesem Fall mit dem Gesamtübersetzungsverhältnis aus (Unterschied zw. Schalter und Automatik) ?
    4. Gab es den M5-Touring mit beiden Motorvarianten ?
    5. (Ganz wichtig!!)Gibt es Unterschiede zwischen Limo und Touring, was Bereifung, Fahrwerk, Getriebe-/Achsübersetzung, Auspuffanlage betrifft ?


    Wer ein bischen Langeweile hat und etwas mehr zum Thema Umrüstsatz-Entwicklung lesen möchte, kann ja mal hier reinschauen: Making of: der 850CSi-Umrüstsatz
    Ist zwar ein relativ alter Forums-Thread, aber über die fünf Seiten verteilt steht da einiges wissenswertes zum Thema.

    Nochmal Gruss
    Jürgen
    Geändert von j._frank (26.01.2005 um 18:54 Uhr)

  14. #59
    Harry´s Zivi Benutzerbild von MAD-MAX-II
    Registrierungsdatum
    04.2003
    Ort
    direkt neben M6-Harry ;)
    Beiträge
    971
    Fahrzeug: BMW E39 530iT; BMW E34 525i 24V (im Umbau), Suzuki RF900R
    Zitat Zitat von M6-Harry
    Mein Zivi ist nahe dran, mein Ex -Zivi zu werden!

    Was der sich wieder alles erlaubt - Miesepeter, krummer!

    Zu der guten DM-Zeit lag der Aufwand einen Abgasgutachten zw. 10.000 und 20.000 DM - je nach Aufwand.

    Harry
    Sei doch net so zu mir! Meins doch nur gut!
    Will doch nur nicht, dass ihr euch alle schon freut und dann die grosse Enttäuschung kommt. Weiss ja net, ob Dein Herz das noch verträgt!
    P.S.: Wir sollten bei Gelegenheit mal wieder was trinken gehen, so ein Feierabend-Radler oder so.

    Back2Topic:
    @j. frank: Den M5 gabs nicht als Automatik, aber soweit ich weiss 3.6 und 3.8 als Touring, den 3.8er (Touring+Limo) gabs zudem mal mit 6-Gang-Getriebe. Allerdings muss ich da jetzt die Profis ranlassen, wegen Gesamtübersetzung und unterschiedlicher Rad/Reifenkombis.
    Viele Grüsse
    MM2
    OO==00==OO
    Team Freestyle-Racing.de
    http://www.Freestyle-Racing.de

    BMW E39 530iT: Autogas

  15. #60
    Alter Hase!! Benutzerbild von M5-Tim
    Registrierungsdatum
    11.2003
    Ort
    Bornheim (bei Bonn)
    Beiträge
    2.443
    Fahrzeug: M5 E34 3,6 / 325i E30 / 525i E34 Touring
    3,6L und 3,8L gibt es als Limo. Der Touring nur als 3,8L.
    Der 3,6L hat immer die gleiche Übersetzung in Deutschland gehabt. Der 3,8L gab es mit 5Gang und 6Gang. Sprich andere Übersetzung. Aber der 6 Gang ist sehr sehr selten.
    Mit Tourings kenne ich mich nicht sooo gut aus, daher weiß ich nicht, ab die andere Bereifung hatten...

    @Frank: Du hast nicht rein zufällig an deinem 850CSI vor über einem Jahr eine Movit Bremsanlage eingebaut?


    MFG Tim

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •