Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Händler in Schwalmtal

  1. #1
    Ganz neu hier...
    Registrierungsdatum
    03.2019
    Ort
    Neuhausen
    Beiträge
    7
    Fahrzeug: BMW e38 740i

    Händler in Schwalmtal

    Ich würde mich eventuel für einen der beiden M5 von diesem Händler:

    http://www.rsmotors.de/

    intressieren. Hat vielleicht schon mal jemand aus dem Forum Kontakt zu diesem Händler gehabt, oder sogar die Autos schon mal begutachtet.

  2. #2
    Alter Hase!!
    Registrierungsdatum
    06.2003
    Ort
    Göteburg
    Beiträge
    3.139
    Fahrzeug: E34 M5touring '95B, E9/CS '75, AUDI A6 Av 2.4 V6 Quattro

    AW: Händler in Schwalmtal

    fitter@
    soweit, so gut, machen einen guten Eindruck, schön zurechtgemacht und Preise
    scheinen mir ,fair‘ ? - was sagen die Limo-Kenner ?
    KM-Stand prüfen und genau hinsehen, Probe fahren, auf den Gesamtzustand
    kommt es an. Wenn möglich, jemand mitnehmen der so ein Fahrzeug selbst
    nutzt oder sich gut damit auskennt..
    -
    https://home.mobile.de/RSMOTORSSCHWALMTAL#des_271075783
    -
    https://home.mobile.de/RSMOTORSSCHWALMTAL#des_268509230
    Geändert von m5tourreg (13.03.2019 um 11:57 Uhr)
    editor/Urheber - HJ91 E34/5 M5touring register - (weltweit)

  3. #3
    Der Weg zum Profi...
    Registrierungsdatum
    05.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    194
    Fahrzeug: e34 M5 Touring

    AW: Händler in Schwalmtal

    Zitat Zitat von fitter Beitrag anzeigen
    Ich würde mich eventuel für einen der beiden M5 von diesem Händler:

    http://www.rsmotors.de/

    intressieren. Hat vielleicht schon mal jemand aus dem Forum Kontakt zu diesem Händler gehabt, oder sogar die Autos schon mal begutachtet.
    Hallo fitter,
    erstmal herzlich willkommen im Forum.
    ich betrachte erstmal nicht diese beiden Angebote, die sind doch recht unterschiedlich.
    Die Frage ist, was genau suchst Du? Ich denke, da stehst Du erst am Anfang. Trotz deiner nicht schlechten BMW Vorerfahrung, aber was suchst Du? Einen souveränen Sportler mit Komfortausstattung (3,8, EDC und vielem mehr) oder einen spritzigen Sportler mit Minimalaustattung (kein Schiebedach und wenig Zusatzausstattung). Die Unterschiede können gravierend sein, nicht nur im Gewicht.
    Bist Du ein Originalfetischist, nachträgliches rückrüsten wird immer sehr teuer. Mein Tip, immer erst die Fahrgestellnummer herausbekommen und die Originalausstattung in Erfahrung bringen, geht ja Online. Danach kann man besser beurteilen, wieviel nachträglich verändert wurde.
    Das nächste, was die meisten Bilder verschweigen, der Zustand des Interieur´s, der Himmel hängt gerne runter und das Vinyl der Türverkleidung löst sich von der Pappkontour. Man muss sich eben ein paar Exemplare sich persönlich anschauen (auch auf Treffen) um sich ein eigenes Bild zu machen, um nachher nicht zu zweifeln.
    Die Zeiten, sich günstig einen zu schnappen, sind meiner Meinung vorbei....aber manchmal trifft einen das Glück.

    Ich wünsch Dir Glück
    Harald

  4. #4
    der Turbinator Benutzerbild von ofenheizer
    Registrierungsdatum
    03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    210
    Fahrzeug: 5er Limo

    AW: Händler in Schwalmtal

    Beide Fahrzeuge haben eine kleine Frischekur bekommen in Sachen Scheinwerfer, Ganghebel und Radio. Das leider nicht in Original. Die Ganghebel sind mindestens zu jung und scheinbar nicht aus Leder, der Schaltsack sieht auch alternativ aus. Ich würde mir da alles genau angucken und den Verkäufer dirket damit konfrontieren. Gute Verhadlungsbasis ist es allemal. Das Gute ist mit einem Besuch da, hast du schon 2/3,5 der möglichen e34 Optionen gesehen und kannst damit sagen was dich mehr reizt. Den 3,8er finde ich vom Polster her etwas verwohnt, da wirkt der 3,6er mit 40.000km mehr frischer..

    Noch was allgemeines zur Besichtigung:
    Original von Ralvieh
    Naja, vielleicht noch grundsätzlich was zu den M5 und ihren Motoren.

    Beim Kauf und dem ganzen drumrum, meint man oft man hat nicht die genügende Zeit und genügenden Möglichkeiten, um den Wagen ordentlich zu untersuchen.

    Sicherlich wird es dem Verkäufer zu weit gehen, wenn man verlangt das der Ventildeckel abgenommen wird oder das die Seitenschweller abgebaut werden, um den Zustand der Blechschweller beurteilen zu können.

    Aber mindestens ein ausgedehnter Besuch auf einer Hebebühne sollte immer drin sein ... ist das dem Verkäufer zuviel, würde ich schonmal die Finger davon lassen.

    Auf der Hebebühne sieht man dann mal nach dem Antriebsstrang, Öl an Motor und Getriebe sind schon gewisse Hinweise, aber auch Spiel im Antriebsstrang ist so feststellbar, ob nun am Karden, Diff oder den Antriebswellen. Hier ist mir ein Wagen, der auf Autohausniveau gewienert wurde (insbesondere Motorraum und auch von unten) eher unliebsam, werden so doch gerne irgendwelche Schwachstellen verdeckt.

    Auf der Hebebühne dann unbedingt den Zustand der Wagenheberaufnahmen (durch die Öffnungen der Plasteschweller) prüfen, die Leitungen (Benzin, Bremse, Niveau) auf Rostbefall, eventuelle Bodenkontakte, die Auspuffanlage insgesamt und die Niveaudämpfer (ob sie stark Ölen).

    Hat man am Getriebe eine gewisse Feuchtigkeit ausgemacht, bei der Probefahrt unbedingt auf das Verhalten des Getriebes achten. Nicht selten werden die Getriebe aufgrund solcher Undichtigkeiten mal fast trocken gefahren (es ist eh nur 1.25 Liter ATF drinne) ... aber dann ist das Getriebe zumeist Schrott, relativ teurer Schrott sogar.

    Die Gänge sollen sich bei der Probefahrt, wenn der Motor dann warm ist, alle problemlos ohne Hakeln und ganz bestimmt ohne Geräusche schalten lassen. Und da kommt das, für manche sicherlich etwas ungewohnte: der M5 wird "artgerecht" zwischen 4.000 und 7.000 upm bewegt. Natürlich erst ab einer Motoröltemp. von über 70°C. Hier muß man sich eine geeignete Strecke aussuchen, wo man den Bock auch mal so ausfahren kann. Also 1 anfahren und Vollgas beschleunigen bis 7000 upm ... 2 schalten (da steigt man dann bei etwa 4000 upm wieder ein) ... wieder Vollgas (Vollgas = Pinsel hat Kontakt zum Bodenblech) bis 7000 ... 3 schalten usw immer weiter nach oben.

    Und bei dieser Betriebsart wird dann sehr schnell auffällig, ob das Getriebe Synchronisierungsschwierigkeiten hat ... dann gelingt es einem in aller Regel nicht, den Motor zwischen 4 und 7 tausend upm bei Drehlaune zu halten, weil das Einlegen der Gänge zu lange dauert (oder sogar geräuschbehaftet ist).

    Den Motor sollte man sich unbedingt im Kaltstart anhören, also wenn die KM-Temp. noch ohne Zeigerausschlag ist. Da auch auf das Leerlaufverhalten achten, der M5 dreht bei 950 upm im Leerlauf und klingt vielleicht etwas unrund und rauh, was an der großen Überschneidung der Zylinder liegt ... also nicht gleich denken, der ist kaputt, nein ein wenig ist er schon rüpelhaft und eigentlich keineswegs als "seidenweich" zu bezeichnen. Aber Leerlaufschwankungen sollte er trotzdem keine haben, auffällige Laufgeräusche natürlich auch nicht.

    In den ersten 2 Minuten des Kaltstarts kann es so turboähnliche Geräusche geben ... auch nicht wundern, das ist die Sekundärluftpumpe, die beim Kaltstart zusätzlich Frischluft in den Fächerkrümmer einbläst, um den Kat schneller aufzuheizen. Die meisten M5-Fahrer haben diese aber abgeklemmt, die geht sehr gern kaputt und erzeugt dann übermäßig laute Geräusche. Tatsächlich braucht man die Pumpe nicht ... ist ein technisches Detail damit der Wagen die ECE-Zulassung bekommen hat ... naja. Ob sie überhaupt mitläuft kann man sehen, wenn man den Klimakeilriemen anschaut, über diesen läuft sie mit. Wie der Klimakompressor hat sie eine Magnetkupplung, also läuft das Zentrum mit läuft auch die Pumpe.
    UND:

    Original von Ralvieh
    Beim 3.8er ist u.A. folgendes anders bzw. hat/haben - mich - zu einem 3.6er bewogen:

    - ruhende Zündverteilung (somit 6 Zündspulen, ähnlich M50)
    - bekannte Probleme mit den Lucas-Einspritzventilen (sollte man alle 150 tkm erneuern)
    - hat immer ein EDC-Fahrwerk ... da werden Reparaturen unangenehm teuer
    - Motorreparaturen/-revisionen werden hier empfindlich teurer als beim 3.6 (einfaches Beispiel ist Block 3.6 - 1.900 € , Block 3.8 - 3.000 €)
    - gabs erst ab BJ 92 ... bekannte Problematik Blech/Rost ... sowie die Unterschiede in der Elektrik zu meinem 90er 535iA waren für mich da ein Argument dagegen
    - der 3.8er ist langhubiger, dadurch etwas weniger drehzahlfest

    In dem 3.8er steckt eindeutig die modernere Technik, die ruhende Zündverteilung mit den 6 Spulen hat unumstritten Vorteile gegenüber der Zündverteilung beim 3.6er ... es sind aber auch 6 mögliche Fehlerquellen mehr, die sich - wie beim M50 oft genug bejammert - nicht besonders leicht und eindeutig überprüfen lassen.

    Auch das EDC-Fahrwerk ist eine ganz feine Sache, so es denn auch 100%ig in Ordnung ist und funktioniert. Eine Überholung, also 4 neue Dämpfer, haut dann mit > 3.600 € Materialkosten rein, und bei 150-200 tkm ist solch eine Überholung fast unvermeidlich.

    Wir reden ja über Gebrauchtwagen, mit zum Teil nicht unerheblichen Laufleitungen. Mit Reparaturkosten muß man also unbedingt immer rechnen (gerade auch am Motor). Der 3.8er hat 25 PS und 40 Nm mehr ... dies erkauft man sich aber im Paket mit den zusätzlichen Gimmiks, die teuer in der Reparatur sind, da muß man halt abwägen obs einem das wert ist.

    Für mich wäre es das nur wert gewesen bei einem 3.8 mit Produktion ab 06/94 ... dann mit der großen Bremse und dem 6-Gang-Getriebe. Diese sind aber verhältnismäßig selten, vor allem in diamantschwarz, davon dürfte es maximal 110 Stück gegeben haben.
    Bitte beachten, das ist vom 30.04.2008, also gut 11 Jahre her..
    Geändert von ofenheizer (13.03.2019 um 19:03 Uhr)
    Suche: Türpappen Siamgrau

  5. #5
    Ganz neu hier...
    Registrierungsdatum
    03.2019
    Ort
    Neuhausen
    Beiträge
    7
    Fahrzeug: BMW e38 740i

    AW: Händler in Schwalmtal

    Danke Gosch und Ofenheitzer.
    Warum einen M, ganz einfach der tollste Buchstabe der Welt. Ich habe´nun einige BMW gefahren, wechsle halt gerne mal die Autos, es sind immer 3 in meinem Bestand, und nun sollte es mal ein M Modell werden. Die Älteren Modelle sind mir zu teuer, die Neueren Modell gefallen mir nicht. Der e34 passt mit meine Preisliga und gefällt mir persönlich von der Form ganz gut, leider gibt es kein M Modell vom e38. Ich tendiere auch eher zum 3.6. Mein e24 hat auch EDC, einer von nur 12 gebauten 635 csi, und weiss was eine überholung kostet, nur ich nutze es nie. Ich werde mir Zeit lassen bei der Suche, nur ich lebe am äussersten Zipfel von Deutschland und da sind Objekte zum besichtigen rar gesäät. Knapp 700 Km nur zum besichtigen zum Händler nach Schwalmtal sind schon eine Ansage. Aber irgendwann kommt der richtige. Ich hoffe ich bekomme hier eine faire Begleitung zu meinem M5 Wunsch.

  6. #6
    Chef-Postingschinder ;-)))
    Registrierungsdatum
    05.2016
    Ort
    Limbach-Oberfrohna
    Beiträge
    241
    Fahrzeug: 528i, 540iT, 540iA

    AW: Händler in Schwalmtal

    Bei einem mind 24 Jahre alten E34 gibt es eigentlich immer nur noch ein wichtiges Kriterium beim Kauf: KAROSSERIEROST.

    Alles an so einem Auto ist irgendwie immer reparabel und durch irgendwas neues oder anderes ersetzbar. Eine verrottete Karosse ist das nicht (so ohne weiteres). Deswegen ist das völlig egal, ob der Himmel hängt oder die Sitze irgendwie dreckig sind oder die Türpappen abfallen, dass gibt es alles neu oder man klebt es oder lässt es vom Sattler neu machen. Die Karosse gibt es nicht mehr neu und umfassende Reparaturen daran sind immer aufwendig, langwierig und am Ende teuer, vor allem, wenn man machen lassen muss. Von daher... viel Spass bei der Suche.
    Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute)

    Haftungsausschluss: Alle gemachten Aussagen stellen lediglich die Sichtweise des Autors anhand der vorliegenden Informationen dar. Der Autor übernimmt keinerlei Haftung für die Befolgung gemachter Ratschläge und Hinweise. Jeder Halter ist für die Sicherheit seines Fahrzeuges vollumfänglich selbst verantwortlich und handelt somit immer eigenverantwortlich.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 16:51
  2. M5 E34 beim Händler zu verkaufen
    Von nattheim im Forum BMW
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2004, 00:35
  3. Mein M5 geht wohl zum Händler zurück
    Von Alfi155 im Forum ///M5 E34
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.07.2003, 20:49
  4. M5 E34 Touring beim Händler gesichtet
    Von mb525i_///M im Forum M5-Sightings
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2003, 16:21

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •