Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 43

Thema: Ersatz Einspritzdüsen

  1. #16
    Der Weg zum Profi...
    Registrierungsdatum
    05.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    178
    Fahrzeug: e34 M5 Touring

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    Zitat Zitat von FMTS Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    zuerst ein Frage vorab:

    @Gosch

    1. Fährst du die 315er Ventile mit 3,0bar Druckregler oder mit dem 3,5bar aus dem B38?

    2. Also die Durchflussmenge der Lucas-Ventile des B38 beträgt bei 3,0bar ca. 270ccm. Bei den serienmäßigen 3,5bar sind das dann ca. 290-295ccm.

    3. Beide sind hochohmig aber nur sehr schwer zu beschaffen bzw. recht teuer.

    4. 0280150422 (Lancia Turbo) oder 0280155869 (Ferrari)

    Danny
    Hallo Danny,

    zu1. ich fahre mit dem orginalen 3,5bar Regler

    zu2. woher weißt du Das, in der Tabelle (ich habe sie auch in Deutsch) steht das aber anders

    zu3. Die Impedanz wird nur in Hochohmig oder Niederohmig unterschieden siehe auch in der Tabelle (S38B35 der 260PS M88 Motor mit 2-3 Ohm), die 2-3 Ohm Differenz spielen überhaupt keine Rolle.
    siehe auch: http://users.erols.com/srweiss/tableifc.htm

    zu4. ich habe gerade noch gesehen die 0280150422 (Lancia Turbo) haben die Bauform EV1, wir brauchen aber die Bauform EV6

    Gruß
    Harald
    Geändert von gosch (29.11.2015 um 17:51 Uhr)

  2. #17
    Crack!! Benutzerbild von FMTS
    Registrierungsdatum
    12.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    135
    Fahrzeug: E34 M5T

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    Grüß dich Harald,

    danke für die Info...

    Also ich würde die 1.8t dann mit 3,0bar Druckregler fahren. Im Normalfall kann die Motronic +/-20% Einspritzmenge angleichen, von daher gehen natürlich die 315er auch noch, aber mir wäre das zu viel. Warum habe ich ja oben schon geschrieben.


    zu deinem Punkt 2. Ich habe hierfür eine Messeinreichtung womit ich die Menge mittels 100% Ethanol bestimmen kann. Die Herstellerangaben kann ich so auf ca. 5% genau treffen, wobei es hier mehr um die Gleichmäßigkeit des jeweiligen Düsensatzes geht.
    Also der obige Wert wurde von mir an bestimmt schon 12 verschiedenen Lucas B38 Ventilen gemessen. Wie gesagt, die Menge von 270ccm bezieht sich aber auf 3bar.

    Zu 3. Ist mir ebenfalls bekannt das hochohmige Einspritzventile im Bereich von 12-15Ohm liegen, in wieweit hier 2-3Ohm einen Einfluss auf die Haltbarkeit der Steuergeräteendstufen haben, werden wir hier wohl nicht klären können. Im Endeffekt sind es bei 3 Ohm 0,2A die dem Steuergerät pro Endstufe mehr aufgebrummt werden, bin kein Elektroniker, aber was nicht sein muss, muss ja nicht sein...

    Finde es aber sehr gut, dass du hier deine Erfahrungen mit den Bosch-Ventilen preisgibst.

    Gruß Danny

    Nachtrag:

    Ob Bauform EV1 oder EV6 ist eigentlich "egal", da die Bosch Ventile des S38B36 ja ebenfalls EV1 Ventile sind. Aber, 4-strahlige EV6 sind natürlich an sich schon besser, weswegen ich ja die vom 1.8t nutzen möchte.

    Zum Thema Durchflussmenge ist die Information des jeweiligen Prüfmediums sehr wichtig, die Angaben in dem Infoblatt von BMW stimmen leider nicht mit den Werten überein, die Bosch in seinen Datenblättern angibt, ich denke diese wurden mit unterschiedlichen Prüfmedien getestet.
    Zu den Boschwerten siehe auch:

    http://jenniskens.livedsl.nl/Technic...%200280150.pdf
    Geändert von FMTS (30.11.2015 um 23:04 Uhr)

  3. #18
    Der Weg zum Profi...
    Registrierungsdatum
    05.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    178
    Fahrzeug: e34 M5 Touring

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    Zitat Zitat von FMTS Beitrag anzeigen
    Grüß dich Harald,

    Zu 3. Ist mir ebenfalls bekannt das hochohmige Einspritzventile im Bereich von 12-15Ohm liegen, in wieweit hier 2-3Ohm einen Einfluss auf die Haltbarkeit der Steuergeräteendstufen haben, werden wir hier wohl nicht klären können. Im Endeffekt sind es bei 3 Ohm 0,2A die dem Steuergerät pro Endstufe mehr aufgebrummt werden, bin kein Elektroniker, aber was nicht sein muss, muss ja nicht sein...

    Gruß Danny
    Zu den Impedanzen kann ich Dich beruhigen, das sind ja keine Ohmschen Widerstände, sondern induktive Spulen. die verändern Ihren Widerstand mit steigendem Strom. Das heißt der Widerstand beginnt mit 12-15 Ohm und wird mit steigendem Strom immens größer, so das die 2-3 Ohm Differenz absolut keine Rolle für das Steuergerät spielen.

    Gruß
    Harald

  4. #19
    Crack!! Benutzerbild von FMTS
    Registrierungsdatum
    12.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    135
    Fahrzeug: E34 M5T

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    Hallo Harald,

    da bin ich aber anderer Meinung. Das von dir beschriebene Verhalten trifft auf eine Spule im Wechselstromkreis zu, da hier die Induktivität über die Spannungsfrequenz erzeugt wird.

    Im Gleichstromkreis ist die Stromstärke eine Funktion aus dem Leiterwiderstand der Spule (RL) und der Zeit.
    Je niedriger der Spulenwiderstand um so höher steigt der Strom innerhalb der Ladezeit. Ist der Ladestrom nicht begrenzt, steigt dieser in der gleichen Ladezeit bei niedrigerem Spulenwiderstand natürlich mehr an und es wird mehr Energie umgesetzt. Alles zu Lasten des Motorsteuergerätes bzw. der darin befindlichen Endstufen.

    In wie weit sich dies bei der 3.3 Motronic auswirkt, mess ich dann doch lieber mal nach, wird aber leider erst im kommenden Frühjahr.
    Als Abhilfe mit einem Vorwiderstand zu arbeiten, wäre dann das geringste Problem.

    Grüße zurück

    Danny
    Geändert von FMTS (30.11.2015 um 22:28 Uhr)

  5. #20
    Alter Hase!! Benutzerbild von hitchhiker5
    Registrierungsdatum
    06.2013
    Ort
    Bornheim (Rhl)
    Beiträge
    672
    Fahrzeug: 540iT6G , e39 530d Touring, Kawa KZ750E1

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    Hat evtl. jemand mal ein paar neue Lucas-ESV zu Hand und kann mal nachsehen, ob der Düsenring sich im Neuzustand mitdreht ?

  6. #21
    Crack!! Benutzerbild von FMTS
    Registrierungsdatum
    12.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    135
    Fahrzeug: E34 M5T

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    Hallo,

    die Kunststoffeinsätze (Düsenring) haben keine Fixierung in der Düse, die können frei gedreht werden.
    Neu lassen diese sich einfach nur etwas schwerer drehen als gebraucht.

    Gruß Danny

  7. #22
    Alter Hase!! Benutzerbild von hitchhiker5
    Registrierungsdatum
    06.2013
    Ort
    Bornheim (Rhl)
    Beiträge
    672
    Fahrzeug: 540iT6G , e39 530d Touring, Kawa KZ750E1

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    Ah ok danke

  8. #23
    E34M5.de Board User Benutzerbild von Mr.Ukas
    Registrierungsdatum
    03.2015
    Ort
    OHZ
    Beiträge
    37
    Fahrzeug: E34 M5 3.8, E39 540i, E30 328i 24V

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    Zitat Zitat von FMTS Beitrag anzeigen
    Hallo,

    die Kunststoffeinsätze (Düsenring) haben keine Fixierung in der Düse, die können frei gedreht werden.
    Neu lassen diese sich einfach nur etwas schwerer drehen als gebraucht.

    Gruß Danny
    Kann ich so bestätigen, habe gerade 6 neue Lucas ESV verbaut, siehe hier. Eventuell kann die Düse mit etwas Loctite fixiert werden...
    Falls noch mehr Infos gewünscht sind, eben Bescheid geben.

    Gruß
    Markus

  9. #24
    E34M5.de Board User
    Registrierungsdatum
    12.2008
    Ort
    europa
    Beiträge
    17
    Fahrzeug: keins

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    Ich habe mich nun paar Tage vor einer Antwort gedrückt, und je länger ich drüber nachdenke desto komplexer wird das Thema.


    Wie schon gesagt:
    Der teuerste Brennstoff im S 38 Motor ist das Aluminium der Kolben.
    Geändert von MECHATRONIX (10.12.2015 um 09:06 Uhr)

  10. #25
    Es gibt kein Weg zurück! Benutzerbild von Hatscho28
    Registrierungsdatum
    12.2014
    Ort
    Großstadt
    Beiträge
    459
    Fahrzeug: M539

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    Interessant geschrieben!

    Aber eine Sache ist mir aufgefallen was das Thema Benzinpumpe angeht.

    Soviel wie ich weiß, läuft eine Benzinpumpe immer gleich schnell, und fördert auch immer die gleiche Menge an Kraftstoff. Ebenfalls stellt sie immer etwas mehr als den Maximaldruck zur Verfügung. Der Druck der von der Pumpe ständig gefördert wird, muss auch etwas höher sein als der Druck der am Ende letztlich im System maximal benötigt wird.
    Einzig der, wie der Name schon sagt, Kraftstoffdruckregler regelt den Druck der zum Einspritzventil weitergleitet wird.
    Der Rest des Druck´s oder des Kraftstoffs wird über den Rücklauf direkt wieder zurück in den Tank gefördert. Ganz genau sogar zurück in den sog. Schlingertopf, damit die Pumpe auch bei extremen Steigungen- und Kurvenfahrten Kraftstoff zum pumpen hat.
    Das bedeutet schlussendlich das auch bei Vollgas, max. Drehzahl und Bergauf immer etwas Benzin durch die Rucklaufleitung zurück fließt, weil die Benzinpumpe immer mehr Volumen / Druck bereitstellt als letztendlich benötigt wird!!!

    Von daher sollte sich an der Stromaufnahme der Benzinpumpe zwischen den Lastzuständen des Motors nichts ändern, weil die Pumpe auch im Leerlauf volle Leistung bringt!
    Ammi´s sind wie Russen, nur mit Westgeld...!

  11. #26
    E34M5.de Board User
    Registrierungsdatum
    12.2008
    Ort
    europa
    Beiträge
    17
    Fahrzeug: keins

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    ERWISCHT.....




    Danke für den Hinweis und ganz herzliche Grüße von Norbert
    Geändert von MECHATRONIX (10.12.2015 um 09:06 Uhr)

  12. #27
    Der Weg zum Profi...
    Registrierungsdatum
    05.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    178
    Fahrzeug: e34 M5 Touring

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    Hallo Norbert, schön zu sehen das Du mit dem Spracheingabeprogramm immer besser zurecht kommst. Ehrlich
    Zitat Zitat von MECHATRONIX Beitrag anzeigen
    Oder, warum wurde im S 38 ein Lukas-Ventil eingebaut, mit einer Dreiloch- Blende?
    War das vielleicht 1992 das größte Ventil was überhaupt gab?
    Es war einfach Stand der Technik. Mittlerweile listet BMW doch auch das 3,6er 1Strahl Bosch-Ventil als Ersatz für den 3,8er. 1Strahl, 3Strahl oder 4Strahl, wer weiß das schon? Womit ich auch schon zum Schlußsatz komme.
    Zitat Zitat von MECHATRONIX Beitrag anzeigen
    Trotzdem bleibe ich aus den vorgenannten Überlegungen bei meiner Meinung, dass ein Ersatz der Einspritzventile nur durch die Originalen erfolgen sollte.
    Das sollst Du auch bleiben, wir alle sind Erwachsene Menschen und jeder muß natürlich für sich entscheiden, wovon er überzeugt ist. Ich werde da keine Verantwortung übernehmen.

    Nur.... gibt es denn orginal Kerzen, Öle Keilriemen, Filter und Ventile usw. die auf dem damaligen Entwicklungsstand stehengeblieben sind, oder wurde das nicht auch weiterentwickelt, oder gar Fertigungsprozesse vereinfacht um Kosten zu reduzieren? Ist es die gleiche Qualität?
    Zitat Zitat von MECHATRONIX Beitrag anzeigen
    Des weiteren hat mich zunächst die Annahme, dass der Kraftstoffstrahl, begünstigt durch eine gebrochene Blende die Zylinderwand trifft, und dort den Ölfilm weg spült, erstmal sehr fasziniert.

    Aber andererseits würde doch eine „trockene Zylinderwand“ ehr für einen Fresser sprechen.
    Egal wie lang das ESV einspritzen muß, egal wie lang das Ventil offen ist, wenn beides gleichzeitig passiert, besteht die theoretische Möglichkeit das der Strahl am Ventil vorbei die Zylinderwand trifft.

    Die Zylinderwand ist doch gar nicht trocken, nur ölfrei. Benzin schmiert auch, solange der Film besteht. Ein 2takter mit 1:50 Gemisch hat auch nur 2% Öl in der Flüssigkeit und da klappt die Schmierung einwandfrei. Das Schadensbild sieht für mich auch aus, als hätte ein Schneidbrenner sich zwischen Kolben und Zylinderwand durchgebrannt und beides weggeschmolzen. Eben die Verbrennung selber.
    Zitat Zitat von MECHATRONIX Beitrag anzeigen
    An dieser Stelle stelle ich die Frage, ob denn irgendjemand mal das exakte Steuerdiagramm für den Motor posten könnte. Ich hab's irgendwie schon mal gesehen, bin aber momentan zu faul, um es zu suchen.
    http://devinder.com/misc/s38%20cams%20(small).gif
    Hier: Von Devinder aus´m US-Forum. Must nur selber je nach Spreizung (108° oder 110°) die rote Kurve übereinander legen
    Zitat Zitat von MECHATRONIX Beitrag anzeigen
    Noch ein Wort zu den elektrischen Eigenschaften der Einspritzventile:
    es gibt im Netz genügend mit Speicherscope aufgenommene Diagramme vom Strom und Spannungsverlauf beim Öffnen und Schließen der Selben.
    Aus diesen kann ich keine praktisch bedeutsame induktive Beeinflussung des Stromflusses herauslesen.
    Aus oben bereits aufgeführten Gründen müssen die Ventile logischerweise Induktionsarm konstruiert sein. Folglich werden die Endstufen im Steuergerät, also Leistungstransistoren in Openkollektorschaltung
    nur vom Strom, der durch den Ohmschen Widerstand der Spulen definiert ist, belastet.
    Die Transistoren kennen nur zwei Schaltzustände, ein oder aus. Aus diesem Grund halte ich das System für relativ Überlastsicher, 50 % mehr Strom werden hier kaum was anrichten. Möglicherweise ist die Schaltung sogar Kurzschlussfest ausgelegt.
    auch @FMTS

    Ja, Ihr habt ja auch Recht.

    Aber ich habe Frequenzen, eine Rechteckspannung und eine Spule und da passiert auch was mit Induktiven Widerständen die auf die Ohmischen hinzukommen und natürlich sehr von der Frequenz abhängig sind. Ich hätte den Einfluß stärker eingeschätzt, will mich aber den Tatsachen nicht verschließen.
    Alle meine Aussagen sind natürlich nicht wissenschaftlich im Labor ermittelt, sondern habe es einfach selbst so ausprobiert und stellen hier meinen Erfahrungsstand dar.

    Zum Abschluss möchte muß ich noch sagen, das der Thread für mich hochinteressant ist, und hoffentlich noch nicht zu Ende.

    Gruß
    Harald

  13. #28
    E34M5.de Board User
    Registrierungsdatum
    12.2008
    Ort
    europa
    Beiträge
    17
    Fahrzeug: keins

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    Hi gosch,

    Die Antworten auf deine anderen Zitate folgen nichtmehr
    Geändert von MECHATRONIX (12.12.2015 um 14:46 Uhr)

  14. #29
    Alter Hase!! Benutzerbild von hitchhiker5
    Registrierungsdatum
    06.2013
    Ort
    Bornheim (Rhl)
    Beiträge
    672
    Fahrzeug: 540iT6G , e39 530d Touring, Kawa KZ750E1

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    Wie alt ist denn alt? So alt wie man sich fühlt oder so alt wie es sich anfühlt....?

  15. #30
    E34M5.de Board User
    Registrierungsdatum
    12.2008
    Ort
    europa
    Beiträge
    17
    Fahrzeug: keins

    AW: Ersatz Einspritzdüsen

    Hi hitchhiker5

    Ich antworte mal mit einem Zitat von mir selber
    Geändert von MECHATRONIX (12.12.2015 um 14:45 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.05.2015, 00:26
  2. Ersatz für EDC Dämpfer aus 535/540i
    Von joa im Forum Alles rund ums Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.02.2013, 15:53
  3. Suche S38 Zylinderkopf als Ersatz
    Von askmeall im Forum Suche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2012, 10:40
  4. Ersatz für einen verlorenen Kfz-Brief?
    Von Schweden_M5 im Forum Autos allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 12:40

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •