Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 47

Thema: M5 ab 2011 mit V8-Biturbo und 578 PS

  1. #16
    V8 / V12 Schrauber Benutzerbild von Andy V8
    Registrierungsdatum
    05.2004
    Ort
    Wien / Reutlingen / München
    Beiträge
    1.465
    Fahrzeug: e34 540 05/5 , DD Six V12 1988 , e34 V8 Ringtool 6G / 335PS - Geschlachtet , e38 740iA , e34 540 RIP

    AW: M5 ab 2011 und Verbrauchsangaben

    Zitat Zitat von compactdriver
    Hallo Ekkhardt,

    vielen dank für die aufschlussreiche Erklärung! So ähnlich verhält es sich dann wohl auch mitm Diesel, in den unteren Drehzahlbereichen, richtig?

    Ein wertgeschätzter User von hier meinte mal zu mir:

    Turbo läuft; Turbo säuft! Oder anders rum , aber sinngemäß ists das selbe!

    Frag mich blos, wo das Wettrüsten mal aufhört...

    Stefan/Poschi
    das der Turbo so um 20% mehr Verbraucht kann ich auch bestätigen , bei einen Einspritzrechner für 500PS / 8 Zyl. und 90% Taktung braucht man für Turbo 375ccm ESV und bei einen Sauger nur 328ccm ESV

    warum aber so ist kann ich nicht erklären, vieleicht Ekkhard kann es ?

    Andy
    ist Halt so

  2. #17
    Chef-Postingschinder ;-))) Benutzerbild von Ekkhardt
    Registrierungsdatum
    01.2006
    Ort
    Schwaigern
    Beiträge
    207
    Fahrzeug: BMW M5 E28

    AW: M5 ab 2011 und Verbrauchsangaben

    Zitat Zitat von Andy V8
    das der Turbo so um 20% mehr Verbraucht kann ich auch bestätigen , bei einen Einspritzrechner für 500PS / 8 Zyl. und 90% Taktung braucht man für Turbo 375ccm ESV und bei einen Sauger nur 328ccm ESV

    warum aber so ist kann ich nicht erklären, vieleicht Ekkhard kann es ?

    Andy

    Kann ich:

    Zuerst ist die Verdichtung bei einem Turbo immer etwas geringer, was den Wirkungsgrad verschlechtert. Durch die höhere Zylinderfüllung (aufgeladen) wird die Luft am Ende des Verdichtungstaktes wärmer. Beides (Aufladung + Temperatur) führt zu späteren klopffreien Zündwinkeln und die niedrigere Verdichtung zu einer kleineren Abkühlung der Brenngase, bevor das Auslaßventil öffnet. Dahinter sitzt ein Turbolader, der maximal zwischen 950 und 1050 Grad (sehr viel teuerer!) vertragen kann. All dieses führt dazu, dass der Turbomotor eine stärkere interne Kühlung (durch zusätzliches Benzin !) benötigt. Zudem liefert der Turbo seine Verdichterarbeit nicht umsonst, wie man oftmals liest, sondern der Motor muss durch den deutlich höheren Abgasgegendruck eine erhebliche Pumparbeit aufbringen, die andersherum auch wieder durch Verbrennen von Kraftstoff erst einmal erarbeitet werden muss. Beim neuen Turbo-M5 werden da geschätzt um die 40kW anfallen.
    Ein guter Saugmotor liefert seine Nennleistung mit einem spezifischen Verbrauch von ca. 300g/kWh, während die meisten Turbos über 340g/kWh brauchen. (In der Regel also etwa 15% mehr ).

    Gruß

    Ekkhardt

  3. #18
    ...wird schon wieder
    Registrierungsdatum
    12.2003
    Ort
    Neustadt
    Beiträge
    317
    Fahrzeug: Alpina B10 Bi Turbo,M5 E60

    AW: M5 ab 2011 und Verbrauchsangaben

    Zitat Zitat von ZweifelM5
    "Lustig" finde ich in letzter Zeit die Hersteller-Verbrauchsangaben:
    -E60 M5: 14,4 L/100km

    Ein Kumpel von mir mit einem E60 M5, der ganz normal herumfährt, ab und an mit punktuellen Spasseinlagen, hat mir von einem Verbrauch von deutlich über 20 L/100km erzählt; jedenfalls geht der alle 300 km zur Tanke...
    der durchschnittsverbrauch liegt so bei ca 18-20 liter.
    gestern bin ich mit vollem tank 217km weit gekommen(restweite 25km).
    im vergleich zum alpina b5, kann man beim m5 locker mit 5 liter mehrverbrauch rechnen.

  4. #19
    BiTurbo-Schreck!!! Benutzerbild von M6-Harry
    Registrierungsdatum
    04.2003
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    6.587
    Fahrzeug: M5 Touring 6-Gang + AvG

    AW: M5 ab 2011 und Verbrauchsangaben

    Zitat Zitat von Ekkhardt
    Da wird nicht beschissen, sondern nach der gesetzlichen Vorgabe im NEFZ gemessen. Diese Vorgabe des europäischen Fahrzyklus hat leider nichts mit der Realität zu tun, aber es ist halt Gesetz! Kein Herseller kann sich erlauben hier groß zu schummeln, dann wenn die Vorgaben innerhalb einer kleinen Toleranz nicht eingehalten werden, kann jeder Kunde sein Fahrzeug wandeln. Die Unstimmigkeiten rühren meist daher, dass die Kunden (so wie ihr auch hier) die gesetzlichen Vorgaben nicht kennen.


    Gruß

    Ekkhardt
    Hallo Ekkhardt!

    Langsam müßtest Du mich doch kennen!!!

    Es ist Beschiss am Kunden, denn hier werden Vebrauchswerte vorgegaukelt, die im Fahrbetrieb eigentlich nie erreicht werden. Dann natürlich auch die Hersteller, die zum Teil ( oder sogar alle? ) ihre Steuergeräte so ausgelegt haben ( hatten ??? ), daß sie erkennen, wenn so ein Fahrzyklus abverlangt wird - und Schwupps läuft der Motor so was von sauber und energiesparend, daß wohl alle Anwesenden Tränen der Rührung in den Augen haben.

    Also Betrug am Kunden, an der Umwelt, dem "grünen" Gewissen und dem Staat ( was mich persönlich nicht so sehr kratzt ).

    Zitat Zitat von compactdriver

    Turbo läuft; Turbo säuft! Oder anders rum , aber sinngemäß ists das selbe!
    Ist ja letztendlich so, wie Ekkhardt es so perfekt ausgeführt hat. Fahr mal hinter einem Cayenne Turbo her, wenn der Vollgas gibt - man hat den Eindruck, die Luft fängt gleich an zu brennen - so stark riecht es nach Benzin ( wie beim M5 beim Kaltstart )
    Zitat Zitat von compactdriver
    Frag mich blos, wo das Wettrüsten mal aufhört...

    Stefan/Poschi
    Bei 1500 PS und 2500 Nm vermute ich ....


    Harry
    Geändert von M6-Harry (08.03.2010 um 07:46 Uhr)


    Burn rubber !!!

    Powerd by AvG



  5. #20
    CH E34 SPoC Benutzerbild von Hermann
    Registrierungsdatum
    09.2003
    Ort
    Hausen (CH)
    Beiträge
    1.975
    Fahrzeug: E34 525, E34 M5 3.8, E34 M5T, E38 740, E34 530 V8

    Wettrüsten Ende

    Nur schon, dass BMW jetzt auf V8 zurückbuchstabiert vom V10 und mit der Erkenntnis, dass ca. 0,5 Liter pro Zylinder das Optimum sind, zeigt die Grenzen des Wettrüstens, wenn man beim Verbrauch irgendwo unter 15 Liter bleiben will/muss.

    Klar kann man mit Kompressor, Turbo und Co. noch ein paar % optimieren, aber über 700 PS/800Nm wird man damit nicht kommen, denke ich.

    Auch der M5 F10 - Nachfolger wird's also schwer haben, mit noch höhreren Werten als der F10 zu erscheinen...
    E34 525 '94 168 tkm fjordgrau ausser Betrieb
    E34 530 '94 V8 246 tkm diamantschwarz
    E34 M5L '92 3.8 160 tkm brilliantrot
    E34 M5T '92 3.8 189 tkm BMW schwarz II

    E38 740 '95 137 tkm sorrentblau metallic

  6. #21
    Mit Beulen und Schrammen Benutzerbild von dominik
    Registrierungsdatum
    06.2003
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.666
    Fahrzeug: '89 M5, '02 530dAT, '86 VW T3 Syncro

    AW: M5 ab 2011 mit V8-Biturbo und 578 PS

    Ich find's einfach witzig, dass bei den hohen Spritverbräuchen in Kombination mit immer kleineren Benzintanks sich die Reichweite bei schwerem Gasfuss bei 200km+ einpendelt. Super Reisewagen, wirklich! Da bin ich selbst mit meiner 21 Jahre alten Schüssel im Schnitt schneller unterwegs dank 95 Liter Tank :-) Mein Rekord auf der Bahn liegt glaube ich bei 18 Litern, da komme ich dann aber immer noch locker über 400km weit bevor die Reservelampe aufleuchtet.

    Gruss
    Dominik

  7. #22
    Alter Hase!! Benutzerbild von S38 Matze
    Registrierungsdatum
    09.2003
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    1.657
    Fahrzeug: E30 Cabrio mit S38 B 38 Motor und einen Firmenwagen

    AW: M5 ab 2011 und Verbrauchsangaben

    Zitat Zitat von compactdriver

    Frag mich blos, wo das Wettrüsten mal aufhört...

    Stefan/Poschi

    Hallo Poschi,

    die Frage von dir ist eigentlich super, allerdings bleibt der kommende Biturbo M5 ja sogar *maechtige* zwei PS unter der Leistung des Audi RS6

  8. #23
    CH E34 SPoC Benutzerbild von Hermann
    Registrierungsdatum
    09.2003
    Ort
    Hausen (CH)
    Beiträge
    1.975
    Fahrzeug: E34 525, E34 M5 3.8, E34 M5T, E38 740, E34 530 V8

    AW: M5 ab 2011 mit V8-Biturbo und 578 PS

    Zitat Zitat von dominik
    Ich find's einfach witzig, dass bei den hohen Spritverbräuchen in Kombination mit immer kleineren Benzintanks sich die Reichweite bei schwerem Gasfuss bei 200km+ einpendelt...

    ...Mein Rekord auf der Bahn liegt glaube ich bei 18 Litern, da komme ich dann aber immer noch locker über 400km weit bevor die Reservelampe aufleuchtet.
    Ok, dazu ein kleines Rechenbeispiel, das ich mir auch erst gemacht habe, nachdem ich gemerkt hatte, dass Vollgas nicht unbedingt die vorteilhafteste Methode ist:
    Strecke: Zug -> Nordschleife ca. 560km
    Fahrzeug: E34 M5
    Verkehrsdichte: leicht
    Tank beim Start: voll
    Fahrt1: So schnell wie's geht, also Vollgas soweit möglich
    Fahrt2: "mitschwimmen" mit so ca. 140-150km/h

    Fahrt1: Verbrauch ca. 20 Liter/100km -> 1. Mal nachtanken in Basel, 2. Mal ca. 20 Liter nachtanken auf der A61. Tankzeitverlust je 6min -> 12 min
    Durchschnittsgeschwindigkeit: ca. 135 km/h
    Fahrzeit: 4 Std 9 min
    Tanken: 12 min
    Dauer: 4 Std 21 min
    Benzinkosten: CHF 180.-

    Fahrt2: Verbrauch ca. 15,5 Liter/100km -> kein Nachtanken
    Durchschnittsgeschwindigkeit: ca. 125 km/h
    Fahreit: 4 Std 29 min
    Benzinkosten: CHF 140.-

    CHF 40 (EUR 26.-) Differenz für 8 Min Zeitgewinn Das lohnt sich kaum, oder

    Gruss
    Hermann
    E34 525 '94 168 tkm fjordgrau ausser Betrieb
    E34 530 '94 V8 246 tkm diamantschwarz
    E34 M5L '92 3.8 160 tkm brilliantrot
    E34 M5T '92 3.8 189 tkm BMW schwarz II

    E38 740 '95 137 tkm sorrentblau metallic

  9. #24
    auf Hasenjagd Benutzerbild von Kons
    Registrierungsdatum
    04.2003
    Ort
    Unterschleißheim
    Beiträge
    3.703
    Fahrzeug: '95 M5t,'92 20YM,'87 M3,'14 M5,'15M3,'86 325e

    AW: M5 ab 2011 mit V8-Biturbo und 578 PS

    Zitat Zitat von ZweifelM5
    CHF 40 (EUR 26.-) Differenz für 8 Min Zeitgewinn Das lohnt sich kaum, oder
    Hmm, ich werfe dann mal einen 3L Lupo ins Rennen - Ersparnis im Gegensatz zum M5 ist in allen Belangen gigantisch! Leider aber auch beim Thema Fahrspaß.... und da sind wir auch beim Mitschwimmen auf der Autobahn: ich sag immer, wenn ich einen M5 so fahr wie einen 520i, dann wäre der 520i wohl die bessere Anschaffung gewesen. Denn fahren wie ein 520i, das ist so ungefähr das einzige, was der 520er besser kann als der M5
    ... nur tote Motoren werden beatmet....

  10. #25
    Harry´s Zivi Benutzerbild von MAD-MAX-II
    Registrierungsdatum
    04.2003
    Ort
    direkt neben M6-Harry ;)
    Beiträge
    971
    Fahrzeug: BMW E39 530iT; BMW E34 525i 24V (im Umbau), Suzuki RF900R

    AW: M5 ab 2011 mit V8-Biturbo und 578 PS

    Zitat Zitat von Kons
    Hmm, ich werfe dann mal einen 3L Lupo ins Rennen - Ersparnis im Gegensatz zum M5 ist in allen Belangen gigantisch! Leider aber auch beim Thema Fahrspaß.... und da sind wir auch beim Mitschwimmen auf der Autobahn: ich sag immer, wenn ich einen M5 so fahr wie einen 520i, dann wäre der 520i wohl die bessere Anschaffung gewesen. Denn fahren wie ein 520i, das ist so ungefähr das einzige, was der 520er besser kann als der M5




    Kann man wohl so stehen lassen!
    Rein aus zeitlicher Sicht bringt es wohl nicht soo viel und die Kosten darf man sicher auch nicht beachten ... aber der Spassfaktor ist unbezahlbar.
    Viele Grüsse
    MM2
    OO==00==OO
    Team Freestyle-Racing.de
    http://www.Freestyle-Racing.de

    BMW E39 530iT: Autogas

  11. #26
    CH E34 SPoC Benutzerbild von Hermann
    Registrierungsdatum
    09.2003
    Ort
    Hausen (CH)
    Beiträge
    1.975
    Fahrzeug: E34 525, E34 M5 3.8, E34 M5T, E38 740, E34 530 V8

    AW: M5 ab 2011 mit V8-Biturbo und 578 PS

    Zitat Zitat von Kons
    Hmm, ich werfe dann mal einen 3L Lupo ins Rennen - Ersparnis im Gegensatz zum M5 ist in allen Belangen gigantisch! Leider aber auch beim Thema Fahrspaß.... und da sind wir auch beim Mitschwimmen auf der Autobahn: ich sag immer, wenn ich einen M5 so fahr wie einen 520i, dann wäre der 520i wohl die bessere Anschaffung gewesen. Denn fahren wie ein 520i, das ist so ungefähr das einzige, was der 520er besser kann als der M5
    Sorry, aber das ist Bullshit

    Wenn die AB komplett leer ist, dann mag das stimmen, aber wann ist das schon noch so Ev. zwischen 23:00 und 05:00...

    Diese "Handorgel"-Fahrweise ist doch nur noch nervig UND gefährlich, von 220km/h massiv runterbremsen auf 90km/h, weil ein LKW ausgeschert ist, dann wieder auf 220 rauf, dann wieder Hartbremsung usf.
    Total nervig, oder etwa nicht
    E34 525 '94 168 tkm fjordgrau ausser Betrieb
    E34 530 '94 V8 246 tkm diamantschwarz
    E34 M5L '92 3.8 160 tkm brilliantrot
    E34 M5T '92 3.8 189 tkm BMW schwarz II

    E38 740 '95 137 tkm sorrentblau metallic

  12. #27
    auf Hasenjagd Benutzerbild von Kons
    Registrierungsdatum
    04.2003
    Ort
    Unterschleißheim
    Beiträge
    3.703
    Fahrzeug: '95 M5t,'92 20YM,'87 M3,'14 M5,'15M3,'86 325e

    AW: M5 ab 2011 mit V8-Biturbo und 578 PS

    Zitat Zitat von ZweifelM5
    Wenn die AB komplett leer ist, dann mag das stimmen, aber wann ist das schon noch so Ev. zwischen 23:00 und 05:00...
    Nach wie vor ist es außerhalb der Stoßzeiten sehr gut möglich sehr schnell unterwegs zu sein.

    Diese "Handorgel"-Fahrweise ist doch nur noch nervig UND gefährlich, von 220km/h massiv runterbremsen auf 90km/h, weil ein LKW ausgeschert ist, dann wieder auf 220 rauf, dann wieder Hartbremsung usf.
    Total nervig, oder etwa nicht
    Auch bei deutlich über 200 kann man auch noch vorausschauend fahren - idR habe ich auf 1000km Fahrstrecke keinen LKW der überraschend vor mir ausschert. Einzig ein paar vereinzelte verwirrte Opis kommen mal alle 5000km überraschend auf meine Spur - allen anderen sieht man es normalerweise schon an was sie vorhaben. Aber klar, ich bolz heute auch nicht mehr wie ein wahnsinniger über überfüllte Autobahnen
    ... nur tote Motoren werden beatmet....

  13. #28
    BiTurbo-Schreck!!! Benutzerbild von M6-Harry
    Registrierungsdatum
    04.2003
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    6.587
    Fahrzeug: M5 Touring 6-Gang + AvG

    AW: M5 ab 2011 mit V8-Biturbo und 578 PS

    Zitat Zitat von ZweifelM5
    Ok, dazu ein kleines Rechenbeispiel, das ich mir auch erst gemacht habe, nachdem ich gemerkt hatte, dass Vollgas nicht unbedingt die vorteilhafteste Methode ist:
    Strecke: Zug -> Nordschleife ca. 560km
    Fahrzeug: E34 M5
    Verkehrsdichte: leicht
    Tank beim Start: voll
    Fahrt1: So schnell wie's geht, also Vollgas soweit möglich
    Fahrt2: "mitschwimmen" mit so ca. 140-150km/h

    Fahrt1: Verbrauch ca. 20 Liter/100km -> 1. Mal nachtanken in Basel, 2. Mal ca. 20 Liter nachtanken auf der A61. Tankzeitverlust je 6min -> 12 min
    Durchschnittsgeschwindigkeit: ca. 135 km/h
    Fahrzeit: 4 Std 9 min
    Tanken: 12 min
    Dauer: 4 Std 21 min
    Benzinkosten: CHF 180.-

    Fahrt2: Verbrauch ca. 15,5 Liter/100km -> kein Nachtanken
    Durchschnittsgeschwindigkeit: ca. 125 km/h
    Fahreit: 4 Std 29 min
    Benzinkosten: CHF 140.-

    CHF 40 (EUR 26.-) Differenz für 8 Min Zeitgewinn Das lohnt sich kaum, oder

    Gruss
    Hermann
    Kann ich nur bestätigen - ein 130er Schnitt ist das Optimum - für den Fahrspaß kann amn ja mal Gasgeben, wenn es möglich ist.

    Harry


    Burn rubber !!!

    Powerd by AvG



  14. #29
    Mr ///M5. Benutzerbild von alpinab10biturbo
    Registrierungsdatum
    04.2003
    Ort
    kasekopf-land
    Beiträge
    1.394
    Fahrzeug: M5 E34S (HD91), M5 E28S (DC91), 735i E32, 530i touring E39/2

    AW: M5 ab 2011 mit V8-Biturbo und 578 PS

    Naja,

    Ein rechenbeispiel meinerseits:

    Strecke: Nijverdal -> Nordschleife ca304km (ruckreise)
    fahrzeug: Audi RS2 (Digitec stufe 1)
    Verkehrsdichte: leicht
    Tank beim Start: voll
    Fahrt: So schnell wie's geht, also Vollgas soweit möglich
    Verbrauch: ~35ltr/100km -> 1. mal nachtanken in Bottrop (60ltr), 2. Mal nachtanken im Gronau (60ltr)
    Dauer: 2std10min (incl tanken)
    Benzinkosten: 144 Euro

    Strecke: Nijverdal -> Nordschleife ca304km (ruckreise)
    fahrzeug: BMW E34 M5 3.6
    Verkehrsdichte: leicht
    Tank beim Start: voll
    Fahrt: So schnell wie's geht, also Vollgas soweit möglich
    Verbrauch: ~25ltr/100km -> 1. mal nachtanken in Gronau (70ltr)
    Dauer: 1std50min (incl tanken)
    Benzinkosten: 84 Euro

    Der RS2 ist im beschleunigung der E34 M5 bei weitem uberlegen, aber der keine tank und das hohe verbrauch zwingt zu zwei Tankstops, dies kostet mehr zeit.
    Raymond

    1985 E28 M5 (203)
    1990 E34 M5 3.6 (181)
    1988 E32 735i (198)
    2003 E39/2 530i touring (354)

  15. #30
    Der Weg zum Profi...
    Registrierungsdatum
    02.2008
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    159
    Fahrzeug: E32 740iL,e21 323i, E30 M50turbo

    AW: M5 ab 2011 mit V8-Biturbo und 578 PS

    Ich erlaube mir mal eine kurze Ansage zum thema TURBO.Einstellfahrt im e30 mit Zusatztank,morgens 2Uhr auf der A7,da waren 80l in 217km weg,hierbei wurden aber Fahrleistungen erreicht, da blieb der Porsche 996biturbo eines Freundes als Vergleichfahrzeug immer im hinteren bereich des e30.Zum neuen M5,das musste kommen,Sauger sind nicht mehr Konkurenzfähig deshalb fahre ich auch Geladenen M5(386s1).Ich bin selber e34 3,6er gefahren,und das nicht ohne Bleifuss,aber 25l hat der nie genommen,ich finde ehr das die S38 sich auf der Autobahn am günstigsten bewegen,bei allen meinen UNGEDROSSELTEN M5 lag der Verbrauch ob e30/e34 nie über 18l.Bei dem neuen M5 wird der Verbrauch bestimmt über 20l liegen.Schönes Auto mir aber zuteuer,da würde ich mir lieber GLATTEN e34 M5 hinstellen.gruß Roadrunnerm5t
    Geändert von T.junge (10.03.2010 um 23:04 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 22:44
  2. Alpina B10 BiTurbo
    Von Andi im Forum M5-Sightings
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 05:37
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 21:28
  4. M5 Biturbo Motor...Wie klein ist die Welt :-)
    Von FelixM5 im Forum ///M5 E34
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 22:28
  5. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.08.2007, 15:24

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •